Tacheles e.V - Beratung und Unterstützung

Beratung und Unterstützung durch Tacheles

Tacheles e.V. bietet eine umfassende Arbeitslosen- und Sozialberatung an. Diese ist behördenunabhängig und parteiisch. Sie umfasst Informationen, Hilfestellungen und Tipps bei Behördenproblemen, sowie Hilfe bei der Durchsetzung von Leistungsansprüchen gegenüber Behörden.

Schwerpunkte der Beratung sind:

Das Angebot wird durch eine in den Vereinsräumen angegliederte Anwaltspraxis (Rechtanwältin Sonja Schacht) mit dem Schwerpunkt Sozialrecht ergänzt.

Beratungszeiten

Offene und persönliche Beratung

Reguläre Beratungstage:

Mittwoch + Donnerstag
jeweils ab 9:00 Uhr

im Café Tacheles, Rudolfstr. 125, 42285 Wuppertal (Unterbarmen).

Ratsuchende sollen sich möglichst gegen 9:00 Uhr dort einfinden (Einlass ab 8:30 Uhr) und in die Beratungsliste eintragen. Bitte habt Verständnis, dass längere Wartezeiten entstehen können, wenn wir die Liste abarbeiten. Liegen zeitliche und andere Einschränkungen, z.B. fehlende Kinderbetreuung, Schwangerschaft und gesundheitliche Einschränkungen vor, sprecht uns an, dann können wir Euch im Regelfall auch vorziehen. Auswärtige Leute mit längerer Anreise, sollten bitte frühzeitig das sein!!!

  • Bitte alle relevanten Unterlagen, z.B. Bescheide, Schriftwechsel mit den Behörden, ggf. Wohnungsunterlagen, Energieabrechnungen etc. mitbringen!
  • Für die Beratung erheben wir eine Gebühr von 5,- Euro. Die Gebühr wird als Anzahlung auf den Vereinsbeitrag gebucht. Wenn einer kein Geld hat kann er selbstverständlich auch ohne kommen.

Wichtig: Ohne Unterlagen können wir nicht beraten, daher bitte alle beratungsrelevanten Unterlagen, z.B. Bescheide, Schriftwechsel mit den Behörden, ggf. Wohnungsunterlagen, Energieabrechnungen etc. mitbringen!

Die Beratung findet in einem Café statt, im Sommer und bei gutem Wetter mit Möglichkeit im Freien zu sitzen und mit Kinderspielecke. Es gibt Getränke zum „Spezial-Beratungstarif”, jede Menge Bücher und Infomaterial zum Stöbern und vier Tageszeitungen.

Telefonische Beratung

Jeden Donnerstag von 14:00 - 17:00 Uhr
unter Tel: 0202 - 31 84 41

Die telefonische Beratung wird von Betroffenen und Beratungsstellen aus ganz Deutschland genutzt. Der Beratungsbedarf kann während der eingeschränkten Sprechzeiten kaum gedeckt werden. Ratsuchende sollten sich darauf einstellen, dass einige Anrufe nötig sind, um zu der/dem Berater/-in durchzukommen

Beratungsgebühr und Vereinsmitgliedschaft

Da Tacheles e.V. so gut wie keine kostendeckende öffentliche Förderung erhält, verlangen wir von Ratsuchenden in der Regel eine Beratungsgebühr von 5 Euro. Für Vereinsmitglieder ist die Beratung frei. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 25 Euro. Gezahlte Gebühren für Beratungen werden selbstverständlich auf den Jahresbeitrag gutgeschrieben.

Falls jemand überhaupt kein Geld hat, um Gebühren zu zahlen, beraten wir selbstverständlich trotzdem.

Tipp: Mitglied werden kann jeder – auch aus Solidarität!

Café Tacheles & Sozialzentrum

Last but not least unterhält der Verein das Café Tacheles im Loher Bahnhof. Dieses ist für Jeden geöffnet und bietet schönes Ambiente und ein Gastronomieangebot zum kleinen Preis.

Das Café Tacheles bietet die Möglichkeit, gemütlich zu plaudern und Kontakte zu knüpfen. In den Sommermonaten ist es möglich die umfangreichen Außenanlagen kreativ zu nutzen.

  • In den Räumen des Cafés findet zu den oben angegebenen Zeiten die persönliche Beratung statt. Diese wird bewusst nicht in einem Hinterzimmer separiert, sondern offen und transparent durchgeführt.
  • Besucher des Cafés können im Internet surfen und Email-Bewerbungen schreiben.
  • Ausstellungen, Veranstaltungen und Konzerte im Cafe und „open air” auf dem Bahnsteig

Die Preise im Café sind niedrig und orientieren sich an den Bedürfnissen einkommensschwacher Menschen.

Öffnungszeiten

Café, Stadtteiltreff & Sozialzentrum

Dienstag - Freitag: 9.00 - 17.00 Uhr
Sonntag & Feiertag: 13.00 - 19.00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:

Di. - Fr. 09:00 – 17:00 Uhr (im Regelfall)

In dringenden Fällen könnt Ihr Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen gegebenenfalls zurück.

Abschließend noch zu Email und postalische Anfragen:

Wir gehen unter in Arbeit, die Beratung quillt über, wir schaffen es nicht auch noch Email-oder postalische Anfragen aus der ganzen Bundesrepublik zu beantworten. Wir müssen daher bitten davon Abstand zu nehmen. Du/Sie könnt Euch allerdings mit Eurer Anfrage an das Diskussionsforum von Tacheles im Internet zu finden unter www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/default.asp wenden. Für eine „Erstverarztung” ist das Diskussionsforum gewiss ganz gut, für eine tiefere Unterstützung und Hilfestellung ist es sinnvoll eine örtliche Beratungsstelle oder Rechtsanwalt in Anspruch zu nehmen. Diese/n könnt Ihr unter folgender Adresse: www.my-sozialberatung.de finden.

Euer Tacheles Team