Tacheles Presseerklärung: Sozialhilfeberechnung im Internet

Erstellt: Dienstag, 22.10.2002 20:26

Presseerklärung vom 22.10.2002


Sozialhilfe-Berechnung im Internet
Tacheles-Homepage immer erfolgreicher:
Vier Millionen Zugriffe jährlich

Der Sozialhilfeverein Tacheles e. V. aus Wuppertal hat seine Online-Berechnung der Sozialhilfe überarbeitet. Unter seiner Homepage www.tacheles-sozialhilfe.de hat der gemeinnützige Verein die Möglichkeit geschaffen, unter Berücksichtigung der aktuellen Gesetze und Regelsätze zu ermitteln, ob und in welcher Höhe man einen Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt hat. Natürlich kann das Internet hier auch genutzt werden, um die Rechtmäßigkeit von Sozialhilfe-Bescheiden zu überprüfen. Das Angebot wird ergänzt um vielfältige Hilfetexte und Links zu den entsprechenden Gesetzen.

Vielen Erwerbstätigen aus dem Niedriglohnbereich ist es gänzlich unbekannt, dass auch sie eventuell Anspruch auf ergänzende Sozialhilfe haben. Hier hat Tacheles eine Möglichkeit geschaffen, dieses in wenigen Minuten von zu Hause aus nachzuprüfen. In der letzten Woche haben bereits knapp 2.000 Menschen den neuen Rechner getestet.

„Das Internet wird auch für uns immer wichtiger,“ sagt Harald Thome, Vorsitzender von Tacheles e. V. „Mittlerweile haben wir mehr als 10.000 Zugriffe täglich und können durch aktuelle Informationen, unser Hilfe-Forum und die Online-Berechnung viel mehr Menschen helfen als uns auf dem üblichen Weg möglich wäre,“ so Thome. Außerdem kündigt Thome eine Überarbeitung der Homepage in der nächsten Zeit an: „Die Seite entspricht nicht mehr ganz den technischen Möglichkeiten. Wir stellen zur Zeit Überlegungen an, wie wir sie übersichtlicher und interessanter machen können, damit wichtige Informationen in der Fülle der Nachrichten nicht untergehen,“ erklärt Thome.

Eric Metzen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit