Berliner Erwerbslose

Erstellt: Montag, 15.10.2001 12:53

Eine interesante Hopmepage: http://www.arbeitslosenticket.de.vu/

guckt sie euch mal an. Schöne Grüße

Harald

Berliner Erwerbslose
"Für ein Arbeitslosenticket in Berlin"
Seit dem Frühjahr 1999 setzen sich Berliner Erwerbslose für die Wiedereinführung eines Arbeitslosentickets für alle Berliner Erwerbslose ein.
Sie sind für bezahlbare Tarife im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) - gegen weitere Fahrpreiserhöhungen.

Unterstützung haben sie durch das Berliner Abgeordnetenhaus, dem DGB Kreis Berlin, dem Arbeitslosenverband Deutschland, Landesverband Berlin e.V., den Berliner Einzelgewerkschaften und vielen Berlinern und Berlinnerinnen.
Auch Manager der Berliner Verkehrsgesellschaften, Senatoren usw. standen dieser Aktion aufgeschlossen gegenüber.

In einer Aktion "Unterschriftensammlung - Für ein Arbeitslosenticket" konnten über 80.000 Unterschriften gesammelt werden. Neben dieser Aktion gingen Erwerbslose in das Abgeordnetenhaus von Berlin und trugen dort ihre Probleme bei allen Fraktionen vor.

Da im Jahre 1999 in Berlin Wahlen anstanden, nutzten die Abgeordneten dieses Thema als Wahlkampangne. So wurde die Wiedereinführung eines Arbeitslosentickets am 23.09.1999 einstimmig durch das Abgeordnetenhaus beschlossen und die Realisierung dieses Beschlusses auch in der Koaltionsvereinbarung zwischen CDU und SPD für die Wahlperiode 1999 - 2004 festgeschrieben.

Ziel war u.a.: "Für das Arbeitslosenticket ist ein Preis von 40,00 DM anzustreben. Modelle zur finanziellen Beteiligung der Arbeitsämter sind mit einzubeziehen. Darüber hinaus sollen Erwerbslose Einzelfahrscheine zum Ermäßigungstarif nutzen können."



Seit dem 01.08.2000 gibt es in Berlin ein Arbeitslosenticket für ArbeitslosenhilfegeldempfängerInnen für DM 45,00 monatlich.