3. Zahltag Aktion an der Kölner ARGE - Heraus zum 2.Mai!

Erstellt: Freitag, 02.05.2008 18:03

3.Zahltag Aktion an der Kölner ArGe
Heraus zum 2.Mai!
„Das müssen wir bei uns in Koblenz auch machen. Das war super eure Entschlossenheit mitzubekommen, wie ihr den ARGE Chef habt abblitzen lassen als der euch die Mikronutzung im Foyer verbieten wollte.“ So kommentierte Lilly aus Koblenz die 3. Zahltag-Aktion an der Kölner ARGE. Erneut hatten Erwerbslose und ihre FreundInnen ein großes Zelt vor der ArGE aufgebaut und das Foyer mit Infotischen, einer Beratungsstelle von den KEAs (Kölner Erwerbslose in Aktion) und Tacheles, Musik und Reden belebt. Zahlreiche Rat- und Hilfesuchende nahmen das Angebot an, sich zu ihren SachbearbeiterInnen begleiten zu lassen und jedesmal bewegte sich was, mensch bekam Geld oder konnte sonstwas klären. Währenddessen wuchs draußen die An-Klagemauer und zeigte deutlich, dass es sich bei den ARGE Schikanen nicht um Einzelfälle handelt. Ein großes Polizeiaufgebot hielt sich etwas dezent im Hintergrund auf. „Deeskalation“ lautete ihr Auftrag durch die ARGE, denn zu sehr sitzt der Schreck aus Herne ihnen noch in den Gliedern. Dort hatten vergangenes Jahr 100 Erwerbslose in der ARGE so lange randaliert bis allen die fehlende ALG 2-Überweisung bar ausgezahlt worden war. Seit dem gilt Herne als Geburtsort der „Zahltag-Aktionen und jede Erinnerung an die spontane Massenrandale der Erwerbslosen, verwandelt ARGE Chefs und Polizei in handzahme Mitbürger, wissend, dass die aufgestaute Wut von Hartz-4 EmpfängerInnen jederzeit die ARGE zu Kleinholz verwandeln könnte. Mehrmals musste der neue ARGE-Chef Müller-Starmann von seinen Mitarbeitern beruhigt werden, dem die Nicht-Ausübung seines Hausrechts sichtbar schwer fiel. Den Einzug in die ARGE unterstütze auch diesmal wieder die bereits bewährte Sambagruppe Sounds of Resistance und Premiere hatte vor der Vollversammlung die legendäre Kölner Wobbly-Combo, so dass der Besuch aus Köln, Bonn, Koblenz und Düren auch musikalisch versorgt war.
Eingeläutet wurde die Aktion schon am 1.Mai mit einem Anti-ARGE-Info-Camp mit Musikprogramm und einer Volxküche. Ein Folgetreffen wird am Dienstag dem 6. Mai um 19:30 im SSK-Cafe am Salierring 37 stattfinden zu dem alle herzlich eingeladen sind und die nächsten Zahltag-Aktionen geplant werden.
Kontakt: aktionscamp@yahoo.de