rechte Rattenfaenger im Gaestebuch der Homepage des Arbeitslosenverbandes

Erstellt: Mittwoch, 08.03.2006 07:39

Liebe KollegInnen,

auf Eurer Homepage http://www.berliner-alv.de/ macht im "Gästebuch am 21.10.2005 ein Jens Oelschlägel
eMail: jeti500@arcor.de
Homepage: http://http://www.deutschearbeitslosenpartei.de/
Werbung für die "Deutsche Arbeitslosen Partei" DAP.

Der Kollege macht auch in anderen Foren Werbung für seinen Verein, der angeblich zu den Berliner Wahlen 2006 antreten will.

Hauptforderung ist ein "Bedingungsloses Grundeinkommen für alle Deutschen Staatsbürger".

Ich kenne die "DAP" nicht. Die Forderung irritiert jedoch, nicht nur weil man "deutsch" normalerweise klein schreibt, sondern auch weil hinreichend bekannt ist dass ca. 20 % der hierzulande Erwerbslosen MigrantInnen ohne deutschen Pass sind.

Noch mehr irritiert allerdings die Abkürzung "DAP". Unwillkürlich assoziiiere ich da NSDAP... gebe es in google ein, und:

Auf der Homepage des Deutschen Historischen Museums bestätigt sich der Verdacht, die DAP ist die Vorläuferoragisation der NSDAP
http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/wegbereiter/dap/index.html

Hitler trat 1919 in die DAP ein, die 1920 in NSDAP umbenannt wurde:
http://www.dhm.de/lemo/html/biografien/HitlerAdolf/index.html

also: Vorsicht vor rechten Rattenfängern!!!

Mit freundlichen Grüßen

Georg Classen
Flüchtlingsrat Berlin, Georgenkirchstr 69-70, 10249 Berlin
Tel ++49-30-24344-5762, FAX ++49-30-24344-5763
georg.classen@gmx.net
www.fluechtlingsrat-berlin.de