Schreiben zur Aufforderung die Miete zu senken gesucht

Erstellt: Dienstag, 08.02.2005 22:36

Hallo miteinander,

letztes Jahr tönte noch Clement: wegen ALG II müsse keiner Umziehen. Die Realität sieht anders aus. Alleine aus unserer Wuppertaler Beratung liegen uns jetzt eine ganze Reihe Aufforderungsschreiben vor, die Unterkunftskosten zu senken. Die ersten sogar schon aus Dezember 2004.

Wir wollen jetzt recherchieren und zusammentragen wie solche Schreiben abgefasst sind, um daraus an die Betroffenen einen Rat geben zu können.

Ich bitte euch darum uns solche Schreiben hinsichtlich Senkung der Miete/Unterkunftskosten uns zu übersenden. Wir würden mit der Übersendung die generelle Zustimmung haben wollen, diese anonymisiert also ohne erkennbaren Namen öffentlichkeitswirksam verwenden zu können. Anonymiesierung sichern wir zu.

Schreiben bitte per Scann an info@tacheles-sozialhilfe.de oder per Fax: 0202-2951889 oder Postadresse von Tacheles.

Schöne Grüße

Harald