Zur aktuellen Sitation der Ein-Jobs in Hamburg

Erstellt: Dienstag, 23.11.2004 23:26

Zur aktuellen Sitation der Ein-Jobs in Hamburg
Dazu Links zu Zeitungsartikel die in den letzten Tagen erschienen sind

Diese Mail unbedingt auf weitere Verteiler weiterleiten !

Mit solidarischen Grüßen aus Hamburg

Michael Lange

----- Original Message -----
From: Andreas Grünwald
To: info@sozialforum-hh.de
Sent: Monday, November 22, 2004 5:14 PM
Subject: Info-Dienst EXTRA 1 Euro Jobs HAB


Info-Dienst www.sozialforum-hh.de
EXTRA 1 Euro Jobs / Hamburg / Öffentliche Kampagne



Liebe Freundinnen und Freunde,

eigentlich hätte schon letzte Woche der reguläre Info-Dienst erscheinen müssen. Das dies nicht geschah hatte im wesentlichen einen Grund: es bestand die Absicht den im letzten Info-Dienst angesprochenen Fall der realisierten Beschäftigung von 1-Euro Jobbern bei der „Hamburger Arbeit“ öffentlich aufzugreifen. Es bestand die Absicht, den vorliegenden Teilnehmerbericht einer 1-Euro-Mitarbeiterin bei der HAB in einer Form zu präsentieren, dass auch die größeren Medien dieses Thema aufgreifen. So sollte ein Beitrag dafür geleistet werden, dass eine öffentliche und kritische Debatte stattfindet, mit der diese 1-Euro-Jobs diskutiert werden und wir offensiv deren Beseitigung thematisieren können. In einer kleinen Gruppe von vier Personen, mit unterschiedlichen Rollen, den entscheidenden Anstoß gab Jens Markmann, wurde dieses Vorhaben angegangen. Entscheidender Punkt dabei war, dass sich Teilnehmer aus den Maßnahmen fanden, die, anonymisiert, als Ansprechpartner für Medienvertreter in Frage kommen. Insofern waren wir vier auch eher ein beisteuerndes Element und das Hauptverdienst liegt bei den Personen, die sich – trotz gegebenen Drucks evtl. Schwierigkeiten zu bekommen – auf den Weg machten, die Sinnlosigkeit von 1 Euro Beschäftigungen bzw. – was die zweite Stoßrichtung ist – deren realen Verdrängungsprozess für reguläre Beschäftigungsverhältnisse aufzuzeigen.

Von Montag bis Donnerstag der letzten Woche gab es darauf hin Berichte in der Jungen Welt, dem Neuen Deutschland, der Welt, dem Abendblatt, der Morgenpost, der Bild-Zeitung, der Hamburger Illustrierten, der TAZ und bei 90,3 (NDR). Wir dokumentieren diese unten im Anhang. Diese sehr konzentrierte Form der Öffentlichkeitsarbeit hatte beide benannten Stoßrichtungen zum Thema: unsinnige Beschäftigungsvarianten, die für Teilnehmer unwürdig sind. Zweitens die Problematisierung des 1-Euro-Programms unter dem Gesichtspunkt der Billig-Lohnlohnkonkurrenz für reguläre Beschäftigung. Damit ist dann aber das gesamte 1 Euro Programm öffentlich in Frage gestellt!

Für diese Medienkampagne gibt es weitere Daten: Am 29. November erscheint bei HINZ und KUNZ ein größerer Artikel. Gegenwärtig besteht Kontakt zum Norddeutschen Rundfunk und zum Mitteldeutschen Rundfunk. Es ist dort beabsichtigt, Fernsehsendungen ins Programm zu nehmen, bzw. Fernsehbeiträge zu diesen Problemen (unsinnige Beschäftigung oder Verdrängungsprozess für reguläre Arbeit). Ebenfalls befinden sich verschiedene Reportagen in Vorbereitung. Dabei geht es nicht nur um die HAB, sondern um den gesamten Bereich, auch um Verhaltensweisen der Beschäftigungsträger etc.

Und das ist der Grund dieses EXTRA-Info-Dienstes. Wir benötigen ganz schnell eure Hilfe, weitere konkrete Fälle für einen solchen Verdrängungsprozess oder aber für unsinnige Beschäftigungstherapien aufzuzeigen, so dass diese Dinge weiter öffentlich zugespitzt werden können.

Meine Bitte an euch alle: Könnt ihr konkrete Beispiele nennen für solche unsinnigen Beschäftigungen oder für gefährliche Verdrängungsmechanismen oder kritische Beschäftigungsvarianten in den Behörden, für merkwürdige Vermittlungsangebote, für unsauberen Druck auf Teilnehmer (Arbeitsamt, Träger, Bezirksämter, Behörden usw.)?

Vertrauliche Behandlung ist garantiert!! Wir bitten um schnelle Rückkoppelung! Alle weiteren Probleme, Hinweise, Vorschläge auch zu dieser Kampagne (Selbstorganisation der Betroffenen, Flugblattverteilungen, Aktionen etc) im nächsten regulären Dienst, der bereits morgen Abend rausgeht!! Zu dem Thema fand ja auch eine große Diskussionsveranstaltung der SOPO statt. Ich bitte um Verständnis für diesen Zeitverzug und um Mithilfe!

Freundliche Grüße!
Andreas Grünwald
0179-7165060
Andreas.Gruenwald@hanse.net



Hier der bisherige Verlauf Ablauf 1 Euro / HAB / Medienkampagne



Diskussionen und Verbreitung des Teilnehmerberichts in unserer Mailing-Liste

Die Verbreitung des Teilnehmerberichts über den Info-Dienst Sozialforum: http://www.sozialforum-hh.de/inhalt/Veranstaltungen/

Die Übernahme in der "Hamburger Illustrierten": http://www.hamburger-illustrierte.de/content/htm/tic/2004/11/05/200411052129.html



Einen Vorbericht in der Jungen Welt: http://www.jungewelt.de/2004/11-13/014.php

Eine Bemerkung hierzu im ND: http://www.nd-online.de/artikel.asp?AID=62695&IDC=42



Dann das Hintergrundgespräch mit ausgewählten Pressevertretern und Teilnehmern aus der HAB am Montag



Am Dienstag erschienen:

Ein Bericht in der taz-Hamburg: http://www.taz.de/pt/2004/11/16/a0279.nf/text

Ein Bericht in der Welt: http://www.welt.de/data/2004/11/16/361040.html

Ein Kurzbericht über NDR 90,3



Dann die Stellungnahme der Gewerkschaft: http://www.dgb-hamburg.de/presse.php3



Am Mittwoch erschienen:

taz: http://www.taz.de/pt/2004/11/17/a0063.nf/text.ges,1

Hamburger Illustrierte: http://www.hamburger-illustrierte.de/content/htm/tic/2004/11/15/200411151919.html

Mopo: http://www.mopo.de/nachrichten/101_politik_69238.html

Welt: http://www.welt.de/data/2004/11/17/361460.html

Abendblatt: http://www.abendblatt.de/daten/2004/11/17/365186.html

Bild: www.sozialforum-hh.de/inhalt/_data/Bild-Bild.jpg





Am Donnerstag erschienen:



ND: http://www.nd-online.de/artikel.asp?AID=63031&IDC=2

JW: http://www.jungewelt.de/2004/11-18/016.php

TAZ: http://www.taz.de/pt/2004/11/18/a0327.nf/text

Welt: http://www.welt.de/data/2004/11/18/361903.html

Mopo: http://www.mopo.de/nachrichten/101_politik_69331.html

Mopo: http://www.mopo.de/nachrichten/101_politik_69327.html

Abendblatt: http://www.abendblatt.de/daten/2004/11/18/365642.html

Beitrag 90,3 NDR - nicht gehört.



Gutes Material dazu auch unter http://www.steinbergrecherche.com