14.10.04: Kundgebung gegen Rechtsradikale im Wuppertaler Stadtrat

Erstellt: Montag, 11.10.2004 22:59

Kundgebung gegen Rechtsradikale im Wuppertaler Stadtrat

Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Der Verein Tacheles ruft zu einer Kungebung gegen den Einzug der rechtsradikalen "Republikaner" in den Wuppertaler Stadtrat auf.
Am Donnerstag, den 14.10.2004 soll gegen den Einzug der 'Reps' demonstriert werden (15.30 Uhr, Rathausvorplatz Barmen).
Anlass ist die konstituierende Sitzung des Wuppertaler Stadtrates und der Einzug der Republikaner.

Zum ersten Mal seit Bestehen der Bundesrepublik ziehen Rechtsextreme in den Wuppertaler Stadtrat ein. Die Republikaner haben, ebenso wie andere Neonazis, den berechtigten Unmut gegen Hartz IV für eigene Zwecke
missbraucht. Vor dem Hintergrund drohender Armut und Arbeitslosigkeit schüren Rechtextreme und Neonazis Ressentiments gegen ausländische Mitbürger.
Grobe Argumentationen und vermeintlich einfache Lösungsvorschläge führten zum Wiedererstarken der Rechtsextremisten in Sachsen, Brandenburg und in
einzelnen Kommunen Nordrhein-Westfalens. So auch in Wuppertal!

Alle Demokraten sind aufgefordert, sich gegen den Einzug der "Republikaner" zu wehren und eine bundesweite Neonazi-Bewegung zu verhindern.

Es ist eine Kundgebung auf dem Rathausvorplatz in Barmen und eine Umzingelung des Rathauses angemeldet und von der Polizei genehmigt.

Wir rufen zur massenhaften Teilnahme auf !!

Tacheles e.V.