Termine: Berliner Kampagne gegen Hartz IV und bundesweite Termine, Stand: 26.08.2004

Erstellt: Donnerstag, 26.08.2004 21:00

Termine: Berliner Kampagne gegen Hartz IV und bundesweite Termine, Stand: 26.08.2004


Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 12-16 Uhr Frühstücksgesprächsrunde zu Hartz IV mit der Möglichkeit der Einzelberatung in der „Lunte“, Weisestr. 53 (U- Boddinstr.), T.: 622 32 34

Do., 26.8. findet um 19 Uhr eine Sozialforums-Veranstaltung zur Krise des Sozialstaates mit Dirk Hauer im Familiengarten, Oranienstr.34/35 statt.

Frei., 27.8.2004 HARTZ AUF DIE PELLE RÜCKEN! RAN AN DIE FEIER! Am Freitag 27.08.04 feiert die Politik und Unternehmensberatung McKinsey den 40. Geburtstag ihrer deutschen Filiale mit einer riesi-gen Party Unter den Linden. McKinsey ist eines der bekanntesten globalen Beratungsunternehmen, welches Konzernen und Staaten beim Sparen hilft. Seine Berater entwerfen Pläne zur Umstrukturierung von Unternehmen- und jüngst auch des Sozialstaates. Konkret heißt das: Lohnsenkung, Arbeitstempo-erhöhung, Abschaffung öffentlicher Dienstleistungen, Sozialabbau und den Entzug der Existenzgrund-lagen für die "überflüssig" gewordenen. Es werden 5000 handverlesene Gäste zu der Feier erwartet, darunter auch Wirtschaftsminister Clement, verantwortlich für die Umsetzung der Hartz- Gesetze und Kunde von McKinsey. Nicht eingeladen sind selbstverständlich alle diejenigen, die die Folgen der Be-ratungstätigkeit von McKinsey tragen müssen: Die, bei denen gekürzt, wegrationalisiert und eingespart wird. Die Damen und Herren feiern eben lieber unter sich. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen und sagen: ALLES FÜR ALLE! SOZIALABBAU WIRD NICHT GEFEIERT! KEINE PARTY OHNE DIE ÜBERFLÜSSIGEN! Zentraler Treffpunkt: Freitag 27.08.04 19:00 Uhr, Bebelplatz ab 14:00 Dau-erkundgebung an der Humboldtuni, 15:00 Auftakt Pariser Platz/ Unter den Linden mit Snacks und fingerfood, 19:00 Bebelplatz ggü. Neue Wache: HÄPPCHEN STATT AUSBEUTUNG! KEINE PARTY OHNE DIE ÜBERFLÜSSIGEN- GREIFEN WIR ZU!, 20:00 Schlossplatz Kundgebung mit Musikprogramm, 22:00 Palast der Republik Festliche Rede mit Wolfgang Clement WIR SIND DABEI! PALÄSTE FÜR ALLE STATT MCKINSEY! ACT! Berlin Umsonst

Sa., 28.8. 12-17 Uhr bundesweite Koordination der Montagsdemos an der HU in Berlin, R. 2002

Sa., 28.8. 14 Uhr Oranienstrasse (Kreuzberg): Agitprop SO 36 Kundgebung gegen die Hartz-Gesetze und für die Freiheit der Gefangenen vom 1. Mai 2004! In der Oranienstrasse vom Oranienplatz bis Adalbert-strasse. Konzert mit einer türkischen HipHop-Band, HipHop Oriental (arabisch), "Grup Deren" (türk. Politband), "Cut My Skin" (Punk), "Kumpelbasis" (Punk), "Sun Fucking Ocean" (Ska-Punk/Melody-Crossover), Ska-Band (Überraschungsband aus Frankreich), Samba-Band, Veranstaltungszelt, Kino um-sonst+draussen, Kickertunier, Ponyreiten und Kinderbereich auf dem Oranienplatz. Soli für die Gefan-genen vom 1. Mai. Weitere Infos unter www.agitprop36.tk.

Sa., 28.8. 18 Uhr Symbolische Absperrung der Philharmonie anlässlich der Saisoneröffnung mit den Berli-ner Philharmonikern, Kulturattac Berlin, Kontakt: Jörn Hagenloch 030 41 93 58 74/ G. Kleiner webchen@gmx.net

Sa., 28.8. 18 Uhr trifft sich in der Offenen Uni, Philippstr. 13, das Bündnis "Ende der Bescheidenheit"

Mo., 30.8.,18 Uhr Montagsdemo ab Rotes Rathaus zur SPD-Bundeszentrale

Do., 2.9. 19 Uhr, Rigaer Str. 83, Hartz IV - Seminar im Fischladen

Angebot: „Fliegendes Seminar“ durch alle Verwaltungsbezirke von Berlin. InteressentInnen melden sich bitte bei "mailto:buero@andersarbeiten.de"

Mo., 6.9. 18 Uhr Montagsdemo ab Rotes Rathaus

Mi., 8.9. 19 Uhr Mehringhof, (Blauer Salon) Gneisenaustr.2a (U-Mehringdamm)
Treffen der „Berliner Kampagne gegen Hartz IV“

Don., 9.9.2004, 15 Uhr Kundgebung am Mariannenplatz, 2. Asamblea (Erwerbslosen – Protestversamm
lung) am Heinrichplatz, Thema: Unterkunftskosten (VertreterInnen des Bethanienhauses und vom Waldekiez werden eingeladen)

Don., d. 16.9. 13 Uhr Leopoldplatz im Wedding: Antiquitätendemo, Abschluß: Arbeitsamt Mül- lerstr. Wir wollen unseren alten Krempel (Sammeltassen, Bilder, DDR-Fahnen etc.) auf die Demo mitnehmen, könnte ja Vermögen sein und dem Arbeitsamt zur Vermögensüberprüfung übergeben. Zusätzlich sollen noch andere Dinge laufen, wie eine Auktion.

18.9.2004 Landesweiter Aktionstag in Hessen, Landesweite Demo in NRW,

18.9.2004 Bundesweite Aktionskonferenz in Frankfurt am Main, 18.9.04, 17-22 Uhr / 19.9.04, 9–15 Uhr zu Protestaktivitäten von Herbst 2005 bis Sommer 2005, "http://www.alle-gemeinsam-gegen-sozialkahlschlag.de/news.htm"

18./19.9. 2004 Aktionstage in Berlin (offen)


02.10.2004 Große Tafel (Sozialhilfe-Ini Schöneberg/Tempelhof Elvis, Ini AndersArbeiten, Wer macht noch mit???)

03.10.2004 Bettelmarsch (Sozialhilfe-Ini Schöneberg/Tempelhof Elvis, Ini Anders Arbeiten, Wer macht noch mit???)

30.10.2004 Bundesweiter dezentraler Aktionstag, Weltspartag – Tag der Erwerbslosen HYPERLINK "http://www.berliner-buendnis-gegen-sozial-und-bildungsraub.de/"

Aktionsvorschlag des Berliner Bündnisses gegen Sozial- und Bildungsraub „Berlin privat“ (Vollversamm-lung gegen Privatisierung und Verarmung/ Was Privatisierungsstrategien in Berlin mit Hartz IV zu tun haben!) Wer beteiligt sich?/ Bitte melden unter: bei "mailto:buero@andersarbeiten.de"

06.11.2004 Bundesweite Protestdemonstration gegen Hartz IV in Nürnberg vor der Bundesagentur für Ar-beit (Ansprechpartner: Sozialforum Nürnberg), Attac Berlin will sich um Busse bemühen!

Aktionswoche NRW um den 17.11.2004

17.11.2004 Bundesweiter dezentraler Aktionstag (Gegen Arbeitszeitverlängerung)

03.01.2005 Bundesweite Aktion „Agenturschluss“ (Besetzung der Arbeitsagenturen gegen Enteignung, Ent-rechtung, Arbeitsdienste und Armutslöhne!!)