Umfrage: Mehr als zwei Drittel unterstützen die Demonstrationen gegen die Arbeitsmarktreformen

Erstellt: Donnerstag, 26.08.2004 11:08

Aus Saar-Echo
http://www.saar-echo.de/news.php?news_ID=12758

DEUTSCHLAND ( 26.08.2004 10:21 )Deutsche unterstützen Protest gegen Hartz IV
Mehr als zwei Drittel unterstützen die Demonstrationen gegen die Arbeitsmarktreformen
Hamburg. Die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland unterstützt offenbar Proteste gegen die Arbeitsmarktreformen der Bundesregierung. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos im Auftrag der "Financial Times Deutschland" ergeben. Wie das Blatt am Donnerstag berichtet, halten demnach mehr als zwei Drittel der Befragten die Demonstrationen der vergangenen Wochen für gerechtfertigt (67 Prozent).

Besonders ausgeprägt ist die Unterstützung in den neuen Bundesländern: Mehr als vier von fünf befragten Ostdeutschen (85 Prozent) unterstützen die Aktionen. Vor allem Frauen (74 Prozent) sowie Menschen mit geringem Einkommen oder nur teilweiser Berufstätigkeit (85 Prozent) sympathisieren mit den "Hartz IV"-Kritikern.

Die meisten Deutschen sind allerdings nur für moderate Methoden des Protestes. So gaben etwa 83 Prozent der Befragten an, dazu bereit zu sein, an einer Unterschriftensammlung teilzunehmen. In einer Bürgerinitiative würden sich drei Viertel der Deutschen (75 Prozent) engagieren. Die Teilnahme an einer genehmigten politischen Demonstration erwägen mehr als sechs von zehn der Befragten (62 Prozent). Immerhin 44 Prozent der Befragten würden ihrem Unmut dadurch Luft machen, dass sie eine andere Partei wählen. Die Teilnahme an Aktionen wie der Besetzung von Ämtern und anderen öffentlichen Gebäuden kann sich nur etwa jeder Zwölfte vorstellen (acht Prozent). - Ipsos befragte im Zeitraum zwischen dem 18. und 25. August 1000 Personen ab einem Alter von 14 Jahren (ddp)