SPD-nahe Manager wollen Sozialhilfe regional senken

Erstellt: Freitag, 23.04.2004 08:17

Der Tagesspiegel 16.04.2004 20:41


SPD-nahe Manager wollen Sozialhilfe regional senken


Berlin (dpa) - Der Arbeitskreis der SPD-nahen Manager rät zu drastischen Maßnahmen, um strukturschwache Gebiete zu fördern. Dazu gehörten nicht nur niedrigere Lohnzahlungen sondern auch Kürzungen staatlicher Leistungen wie der Sozialhilfe. Das sagte der Sprecher des Managerkreises der Friedrich-Ebert-Stiftung, Ulrich Pfeiffer, der «Berliner Zeitung». Das Leben in Mecklenburg-Vorpommern sei um vieles billiger als in München, so sein Argument. Bundesweit einheitliche Sozialhilfesätze hätten keinen Sinn, so Pfeiffer.