jepp Tacheles Rechtsprechungsticker KW 18/2018

Datum:Mittwoch, 16.05. 11:00
Autor: Willi 2
Betreff:jepp Tacheles Rechtsprechungsticker KW 18/2018
Text:BSG, Urteil v. 25.04.2018 - B 4 AS 19/17 R

Zur Erforderlichkeit einer - gegebenenfalls auch langfristigen - ergänzenden angemessenen Lernförderung bei Kindern und Jugendlichen mit Legasthenie.

Orientierungssatz ( Redakteur )

Kind mit Rechtschreibschwäche steht Förderung zu. Jobcenter müssen Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwäche auch längerfristig eine Lernförderung bezahlen.

Leitsatz ( Redakteur )

Dass Lernförderung nach § 28 Abs 5 SGB II ohne Rücksicht auf Kompetenzfragen mehr als nur Nachhilfe und nicht nur kurzzeitige Maßnahmen umfasst, folgt aus der Auslegung dieser Vorschrift im Lichte des Urteils des BVerfG vom 9.2.2010 (- 1 BvL 1/09, 1 BvL 3/09, 1 BvL 4/09 – BVerfGE 125, 175), in dessen Umsetzung sie geschaffen wurde.

Zur Konkretisierung möglicher Leistungen der Lernförderung nach § 28 Abs 5 SGB II bei LRS sind auch die ggf in Betracht kommenden Leistungen der Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII und nach §§ 53 ff SGB XII in den Blick zu nehmen.

Optionen: Antwort schreiben Antwort schreibenDruckansicht DruckansichtSuchen Mehr von Willi
Navigation: [] Thread [] • Forum Übersicht

Brief Bundessozialgericht Legasthenie Kurs Kind Jobcenter 7 Jahre Prozesse • behoerdenmarathonalg2 • Mittwoch, 16.05. 10:51

Es ist eine Schande dass das Jobcenter noch vor das Bundessozialgericht zog • behoerdenmarathonalg2 • Mittwoch, 16.05. 11:07

Es hätte Schluß sein müssen? Aber die Rechtsmittel stehen doch jedem zu. • Alt-SB • Mittwoch, 16.05. 11:22

jepp Tacheles Rechtsprechungsticker KW 18/2018 • Willi 2 • Mittwoch, 16.05. 11:00

Danke Willi 2 für Info • behoerdenmarathonalg2 • Mittwoch, 16.05. 11:09