Geld für Elternassistenz

Datum:Dienstag, 17.04. 10:12
Autor: Pill
Betreff:Geld für Elternassistenz
Text:Meine Tochter hat vom Rhein-Sieg-Kreis 25 Stunden Elternassistenz zugesagte bekommen. Allerdings darf sie dafür pro Stunde 15,11 € ausgeben. Kein Verein oder Pflegedienst arbeitet für diesen Stundensatz. Und privat ist auch niemand zu finden. Sie solle selbst als Arbeitgeber fungieren und sich jemanden suchen. Nicht umsonst bekam sie die Elternassistenz! Aber nicht dafür, dass sie sich verselbständigt. Müsste sie bei der hohen Stundenzahl einen richtigen Arbeitsplatz einrichten? Und müsste man dann ein Gewerbe anmelden. Oder sollte sie 3 - 4 Minijobber finden und diese bei der Minijobzentrale anmelden. Weiß jemand einen Rat? Soviel Aufwand dafür, dass man dann eh niemand findet.

Optionen: Antwort schreiben Antwort schreibenDruckansicht DruckansichtSuchen Mehr von Pill
Navigation: [] Thread [] • Forum Übersicht

Brief Geld für Elternassistenz • Pill • Dienstag, 17.04. 10:12

Kennt ihr schon ... • Metrobus • Dienstag, 17.04. 15:58

Ich stimme Metrobus zu ... • Zuma • Dienstag, 17.04. 19:17

Re: Geld für Elternassistenz • HelgaErna • Dienstag, 17.04. 14:04

Re: Geld für Elternassistenz • Martell • Dienstag, 17.04. 13:51

Re: Geld für Elternassistenz • Erwin Denzler • Dienstag, 17.04. 12:35

Hier geht es um Sozialleistungen ... • Metrobus • Dienstag, 17.04. 12:31

Re: Hier geht es um Sozialleistungen ... • Martell • Dienstag, 17.04. 17:23