Umzug nicht erforderlich, möchte trotzdem Umziehen, Kostenübernahme und Miethöhe

Datum:Montag, 16.04. 10:13
Autor: Schilder22
Betreff:Umzug nicht erforderlich, möchte trotzdem Umziehen, Kostenübernahme und Miethöhe
Text:Ich möchte innerhalb des Ortes (aus. versch. Gründen) umziehen, der Umzug ist aber sozialrechtlich "nicht erforderlich".
Darf ich das überhaupt ? Mir ist klar, das ich die Kosten wie Umzugstransport, Kaution u.a. selbst stämmen muß.

Die neue Miete darf nicht höher sein als die bisherige ?
Bezieht sich das auf die Kaltmiete, oder auf die ges.
Mietkosten, also inkl. NBK und Heizung ?

Darf die Zahl der qm der Wohnung höher sein als bisher ?


Danke für Infos !

Optionen: Antwort schreiben Antwort schreibenDruckansicht DruckansichtSuchen Mehr von Schilder22
Navigation: [] Thread [] • Forum Übersicht

Brief Umzug nicht erforderlich, möchte trotzdem Umziehen, Kostenübernahme und Miethöhe • Schilder22 • Montag, 16.04. 10:13

Re: Umzug nicht erforderlich, möchte trotzdem Umziehen, Kostenübernahme und Miet • Peace • Montag, 16.04. 18:50

Maximal die bisheri vom JC bezahlte Miete • behördenmann • Dienstag, 17.04. 07:30

@behördenmann • Peace • Dienstag, 17.04. 09:51

Du kannst grundsätzlich umziehen, wann und wohin Du willst. • Arnulf A. • Montag, 16.04. 14:54

Die neue Wohnung muss den dortigen Angemessenheitsrichtlinien entsprechen • behördenmann • Montag, 16.04. 14:22