Neue Mietobergrenzen der Stadt Kiel derzeit nicht anzuwenden

Datum:Freitag, 12.01. 20:55
Autor: Helge Hildebrandt
Homepage:https://sozialberatung-kiel.de/
Betreff:Neue Mietobergrenzen der Stadt Kiel derzeit nicht anzuwenden
Text:Das Sozialgericht Kiel hat in einem Beschluss vom heutigen Tage entschieden, dass die neuen Mietobergrenzen (MOG) der Stadt Kiel zur Bestimmung der grundsicherungsrechtlichen „Angemessenheit“ der Unterkunftskosten von Beziehern von Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV) und SGB XII (u.a. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) derzeit nicht heranzuziehen sind, weil für das Gericht nicht überprüfbar ist, ob die neuen – von der Ratsversammlung noch nicht beschlossenen – MOG auf einem „schlüssigen Konzept“ im Sinne der Rechtsprechung des BSG beruhen (SG Kiel, Beschluss vom 11.01.2018, S 31 AS 1/18 ER). Denn das angeblich „schlüssige Konzept“ der Stadt Kiel wurde bisher nicht veröffentlicht und auch dem Gericht nicht bekannt gegeben. Mehr hier:

http://sozialberatung-kiel.de/2018/01/12/neue-mietobergrenzen-der-stadt-kiel-derzeit-nicht-anzuwenden/

Optionen: Antwort schreiben Antwort schreibenDruckansicht DruckansichtSuchen Mehr von Helge
Navigation: [] Thread [] • Forum Übersicht

Brief Neue Mietobergrenzen der Stadt Kiel derzeit nicht anzuwenden • Helge Hildebrandt • Freitag, 12.01. 20:55

nicht anzuwenden - damit einer “Ghettoisierung“ nicht Vorschub geleistet wird ! • Red Rooster • Samstag, 13.01. 20:28

Re: Neue Mietobergrenzen der Stadt Kiel derzeit nicht anzuwenden • Herr Z. • Freitag, 12.01. 23:46

Auch Dir könnte geholfen werden, wenn Du nur wolltest: • Kölsche Jung • Samstag, 13.01. 13:58