nix Ermächtigung = nix Satzung = nix Konkretisierung ''angemessen''

Datum:Donnerstag, 07.12.2017 18:52
Autor: Herr Z.
Homepage:www.tacheles-sozialhilfe.de/aktuelles/2008/regelsatz-luege.pdf
Betreff:nix Ermächtigung = nix Satzung = nix Konkretisierung ''angemessen''
Text:"Der Gesetzgeber ermöglichte sodann mit §§ 22a bis c SGB II den Ländern, ihre Kreise und kreisfreien Städte zu ermächtigen, die Angemessenheit der Kosten der Unterkunft und Heizung in einer Satzung näher zu bestimmen (Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch vom 24. März 2011, BGBl I S. 453, mit Wirkung zum 1. April 2011).

Von dieser Möglichkeit haben Schleswig-Holstein und Hessen Gebrauch gemacht."

BVerfG, Beschluss der 2. Kammer des Ersten Senats vom 06. Oktober 2017 - 1 BvL 2/15 - Rn. 3

http://www.bverfg.de/e/lk20171006_1bvl000215.html


Der zuständige Norm-Geber (d.h. der Bund) hat den Ländern (!!!) im Gesetz erlaubt, ihre jeweiligen Kreise und kreis-freien Städte zu ermächtigen, Regelungen zur örtlichen "Angemessenheit" von KdU zu machen.

Diese Regelung hat in Form einer Satzung zu erfolgen, die vom Bundes-Gesetz-Geber im SGB II genannte Kriterien erfüllen muss und zusätzlich vom jeweiligen Land vor ihrem Inkrafttreten genehmigt werden muss.

"Von dieser Möglichkeit haben Schleswig-Holstein und Hessen Gebrauch gemacht."

Somit fehlt es offenkundig in allen anderen Bundes-Länder, z.B. Baden-Württemberg, Bayern, ..., Niedersachsen, NRW, ... Sachsen, ... an einer vom jeweilen Bundes-Land erteilten Erlaubnis, die Kreise bzw. kreis-freie Städte ermöglichen könnte, eine eigene (genehmigungs-pflichtige) Satzung zu erlassen, in der Regelungen zu "angemessenen" KdU sein könnten.

Somit kann es in diesen Ländern offenkundig keine genehmigte Satzung irgendeines Kreises bzw. irgendeiner kreis-freien Stadt geben, in der ein Wert für "angemessene" KdU festgelegt sein könnte.

Somit gibt es in diesen Gegenden keine Möglichkeit, einen Wert für "angemessene" KdU zu berechnen.

Somit ist es offenkundig ausgeschlossen, dass es KdU geben könnte, die ober-halb dieses Wertes liegen könnten, weil der Wert für "angemessen" nicht bekannt sein kann.

Sofern in deiner Gegend tatsächlich eine genehmigte Satzung bestehen würde, würde diese zwangsläufig wegen Art. 3 GG verfassungs-widrig sein, weil es in anderen Gegenden keine derartige Satzung gibt.

Richter sind keine Norm-Geber für Existenz-Minimum, sondern stattdessen an Gesetz (siehe oben) und Recht gebunden (Art. 20 Abs. 3 GG).


Herr Z.

Optionen: Antwort schreiben Antwort schreibenDruckansicht DruckansichtSuchen Mehr von Herr
Navigation: [] Thread [] • Forum Übersicht

Brief Wunschgemäß: ... • Red Rooster • Donnerstag, 07.12.2017 14:45

Re: Wunschgemäß: ... • JRS • Donnerstag, 07.12.2017 18:00

BSG, Urteil v. 07.12.2017 - B 14 AS 6/17 R - Info • Willi 2 • Donnerstag, 07.12.2017 16:58

RE: Info: BSG, Urteil v. 07.12.2017 - B 14 AS 6/17 R - (weder ...noch)! • Red Rooster • Donnerstag, 07.12.2017 19:30

sehr schön owT • JRS • Donnerstag, 07.12.2017 18:53

Re: Wunschgemäß: ... • Martell • Donnerstag, 07.12.2017 16:13

Schädigung öffentlicher und privater Haushalte • Mister_ X • Freitag, 08.12.2017 10:22

Re: Schädigung öffentlicher und privater Haushalte • Martell • Montag, 11.12.2017 10:00

nix Ermächtigung = nix Satzung = nix Konkretisierung ''angemessen'' • Herr Z. • Donnerstag, 07.12.2017 18:52

Das ist und bleibt falsch • Kalle2 • Freitag, 08.12.2017 12:11

''falsche Fährte'' ist da genau wo ? • Herr Z. • Freitag, 08.12.2017 16:14

Re: ''falsche Fährte'' ist da genau wo ? • charon • Samstag, 09.12.2017 15:54

die ''Entscheidung'' des BVerfG fängt erst bei Rn. 13 an • Herr Z. • Samstag, 09.12.2017 18:38

Re: die ''Entscheidung'' des BVerfG fängt erst bei Rn. 13 an • charon • Sonntag, 10.12.2017 06:59

Re: die ''Entscheidung'' des BVerfG fängt erst bei Rn. 13 an
Herr Z. • Sonntag, 10.12.2017 19:44

Re: die ''Entscheidung'' des BVerfG fängt erst bei Rn. 13 an
charon • Montag, 11.12.2017 08:37

RE: ''Wo finde ich die Werte für Erstausstattungen ''...
Red Rooster • Montag, 11.12.2017 18:01

Re: die ''Entscheidung'' des BVerfG fängt erst bei Rn. 13 an
Herr Z. • Montag, 11.12.2017 14:08

Re: die ''Entscheidung'' des BVerfG fängt erst bei Rn. 13 an
charon • Dienstag, 12.12.2017 11:02

Re: nix Ermächtigung = nix Satzung = nix Konkretisierung ''angemessen'' • Martell • Freitag, 08.12.2017 10:42

Weil der Gesetzgeber anstatt - noch fehlendem - Bundesgesetz • JindraG • Freitag, 08.12.2017 12:37

Re: Weil der Gesetzgeber anstatt - noch fehlendem - Bundesgesetz • Martell • Montag, 11.12.2017 10:07

Re: Weil der Gesetzgeber anstatt - noch fehlendem - Bundesgesetz • Martell • Montag, 11.12.2017 10:08

Re: Weil der Gesetzgeber anstatt - noch fehlendem - Bundesgesetz • Herr Z. • Freitag, 08.12.2017 16:21