Bewerben... Arbeit

Datum:Freitag, 21.04.2017 12:36
Autor: Sterntaler
Betreff:Bewerben... Arbeit
Text:Bewerbungen, überhaupt, Ausführung aller bürokratischen Anweisungen der Jobcenter, regelkonforme Ausführung von
Teilnahmebedingungen, kostenlose Praktika für angeschlossene Firmen sind aus meiner Sicht sehr wohl Arbeit. Die Einrichtungen verdienen doch daran,
die Firmen auch. Blöd, dass es der Steuerzahler zahlen muss - finde ich auch.
Übrigens brauchen Aktionäre und Erben oft gar nicht zu arbeiten. Da arbeitet das Geld und die
haben ein Vielfaches davon: Schräge Welt.
Deshalb: Teilnahme an Weiterbildung und Bewerbung ist Arbeit. Kann man das einklagen?

Optionen: Antwort schreiben Antwort schreibenDruckansicht DruckansichtSuchen Mehr von Sterntaler
Navigation: [] Thread [] • Forum Übersicht

Brief Bewerbungskurse Arbeitnehmerüberlassung?! • ArbeitsdrillohneLohn • Freitag, 21.04.2017 05:40

Was hat Leiharbeit mit Bewerbungskurs zu tun? • Sabsch • Freitag, 21.04.2017 23:08

Der hier auch • Gela • Freitag, 21.04.2017 14:44

Re: Bewerbungskurse Arbeitnehmerüberlassung?! • norchen • Freitag, 21.04.2017 11:15

Einklagen nicht möglich • Kaspar • Freitag, 21.04.2017 09:03

'das reicht für einen Kaffee und eine Brezel' • Metrobus • Freitag, 21.04.2017 08:50

Bewerben... Arbeit • Sterntaler • Freitag, 21.04.2017 12:36

Versucht es mal. Das mit dem Einklagen. o.T. • Gela • Freitag, 21.04.2017 20:10

Drei Euro am Tag • ArbeitsdrillohneLohn • Freitag, 21.04.2017 12:20

Dein Geldbeutel zwingt dich ... • Metrobus • Freitag, 21.04.2017 15:22

Da ist sie wieder die @Metrobusthese • HotRod • Samstag, 22.04.2017 10:53

Interessant ... • Metrobus • Samstag, 22.04.2017 14:56