Soltte man wissen - Auskehrung des den Freibetrag übersteigenden Guthabens

Datum:Dienstag, 23.04.2013 13:03
Autor: vita
Betreff:Soltte man wissen - Auskehrung des den Freibetrag übersteigenden Guthabens
Text:Auskehrung des den Freibetrag übersteigenden Guthabens an den Gläubiger
nennt sich das, als P-Konto-Inhaber solltest Du das wissen - hat mich Dich bei
Kontoumstellung nicht informiert? - :

Man muss in dem Zeitrahmen möglichst ALLES bis auf ein paar Eu/Cent abheben, sonst
ist es "weg"............

Wenn man nicht immer genau auf den Cent abhebt, macht man ja meist nicht -
können schon immer ein paar Cent/ein paar Euro "übrigbleiben", die werden
dann automatisch im Laufe der Zeit "gesammelt" sprich AUSGEKEHRT - da
kommst Du dann nicht mehr dran!!!


Auskehrung des den Freibetrag übersteigenden Guthabens an den Gläubiger

Das den monatlichen Freibetrag übersteigende Guthaben auf dem Pfändungs-
schutzkonto wird frühestens nach Ablauf des Folgemonats nach Gutschrift an den
pfändenden Gläubiger ausgekehrt.


Dadurch ist sichergestellt, dass über Gutschriften,
die am Ende eines Monats eingehen und die erst fürden Folgemonat vorgesehen sind,
wie z. B. zum Monatsende eingehende Sozialleistungen, in Höhe des Freibe-
trages für den Folgemonat verfügt werden kann.

Übertrag auf Folgemonat (Rücklage)

Hat der Kontoinhaber sein pfändungsgeschütztes Guthaben bis zum Ende des Ka-
lendermonats nicht aufgebraucht, wird der verbleibende Guthabenrest
einmal in den Folgemonat übertragen und steht ihm dann zusätzlich zum geschützten Monatsgut-
haben zur Verfügung.

Dadurch erhöht sich einmalig der geschützte Freibetrag des
Folgemonats.

Achtung
: Es kann nur tatsächlich vorhandenes Guthaben übertragen werden – nicht
hingegen ein durch geringere Einkünfte nicht ausgeschöpfter, fiktiver Freibetrag.

hier die ganze Info:
http://www.die-deutsche-kreditwirtschaft.de/uploads/media/Kundeninformation_P-Konto.pdf

INFO-Blätter gibt es auch bei der Bank/Sparkasse..........

Optionen: Antwort schreiben Antwort schreibenDruckansicht DruckansichtSuchen Mehr von vita
Navigation: [] Thread [] • Forum Übersicht

Brief Pfändung trotz P-Konto • Detlef F. • Dienstag, 23.04.2013 12:24

Zunächst geht man zum zuständigen Sozialleistungstraeger, • willibald1949 • Dienstag, 23.04.2013 13:35

Es geht nicht um erhöhte Beträge mit Bescheinigung! Es geht um das, was übrig • vita • Mittwoch, 24.04.2013 06:34

Tolle Theorie der es aber leider an einer entsprechenden • Haben oder nicht • Mittwoch, 24.04.2013 15:39

Soltte man wissen - Auskehrung des den Freibetrag übersteigenden Guthabens • vita • Dienstag, 23.04.2013 13:03

Re: Hilft leider nicht.. • Detlef F. • Dienstag, 23.04.2013 14:38

1.028,89 Eu gilt ab 1.07.2010 - DAS muss die Bankangestellte aber wissen!! • vita • Mittwoch, 24.04.2013 06:44

@vita - sollte man wissen.. • Detlef F. • Dienstag, 23.04.2013 14:13

hole Dir Kontoauszüge, auch zu strategischen Terminen • JRS • Mittwoch, 24.04.2013 07:08

Sorry - aber wenn Du das nicht kapierst, kann ich Dir auch nicht weiterhelfen • vita • Mittwoch, 24.04.2013 06:46

Banken lassen es auch zu das Kindergeld gepfändet wird. • Haben oder nicht • Dienstag, 23.04.2013 13:09

Mensch, tuni, was machst du denn hier???- • teeni • Dienstag, 23.04.2013 15:17

Haben oder nicht • Detlef F. • Dienstag, 23.04.2013 14:18

Um helfen zu können ebenfalls, • Haben oder nicht • Dienstag, 23.04.2013 20:42

Beträge wie Kindergeld kann man schützen lassen bzw. Freibetrag erhöhen • vita • Dienstag, 23.04.2013 13:28

vita Freibetrag erhöhen • Detlef F. • Dienstag, 23.04.2013 14:26

Der Betrag gilt doch nur monatlich!! • vita • Mittwoch, 24.04.2013 06:57

Re: Der Betrag gilt doch nur monatlich!! • JRS • Mittwoch, 24.04.2013 07:23

§ 76 EStG ist da ganz eindeutig • Haben oder nicht • Dienstag, 23.04.2013 13:52

Info - Erhöhung der Pfändungsfreigrenze - derzeit 1028,89 EU - in 2013 ? • vita • Dienstag, 23.04.2013 12:55