Wohnungsbeschaffungskosten

Datum:Samstag, 05.03.2011 17:51
Autor: Dardanus
Betreff:Wohnungsbeschaffungskosten
Text:Zitat:
"SG hat einen Eilantrag abgelehnt"

Was konkret hast Du per "Eilantrag" beantragt: Wohnungsbeschaffungskostenübernahme?

Zitat:
"Die Arge lehnt Anträge zur Zusicherung der Übernahme ab, diese könnten erst bei einem angemessenen Wohnraum übernommen werden."

Klar, Wohnungsbeschaffungskosten werden nur für "angemessenen" Wohnraum
übernommen.
Wahrscheinlich ist aber gemeint, dass keine "Blanko-Zusage" gegeben werden kann,
sonder nur für ein konkretes Angebot.
Also bleibt Dir nichts anderes übrig, als vor jeder Besichtigung die Kostenübernahmezustimmung einzuholen, zB. wenn es sich um Besichtigungsfahrtkosten handelt.

Klingt dämlich, aber solch ein Fall ist mir bekannt; ich habe aber auch schon eine gerichtliche Zusage für die Übernahme von Wohnungsbeschaffungskosten, zB. für die Fahrtkosten zu den Besichtigungen mitbekommen - und dies ohne vorherige individuelle Zustimmung.

Zitat: "Hierfür brauche ich Geld, was ich nicht unbedingt habe."

Klar, das ist absolut nachvollziehbar.

Maklerkosten können (auf Antrag) übernommen werden, wenn belegt werden kann, dass ohne Makler kein oder nur extrem geringes Angebot in Deiner Kommune vorhanden ist bzw. nach langer (vergeblicher) Suchdauer - oder eben auch aufgrund Deiner zeitlichen Einschränkung (s.u.)

Zitat:
"Ich drehe mich momentan irgendwie im Kreis, und finde keine Lösung, "

Einzige Lösung ist Antrag - Ablehnung - Widerspruch und Klage.
Das wird dauern, ob das in Deinen Zeitrahmen (Auszug fixiert) passt, ist fraglich.

Zitat: "die Zeit läuft, "

Dies als Argument für Zusatzleistungen wie zB. für eine Zeitungsanzeige herhalten, ist immer noch günstiger, als einen Makler zu beauftragen.

Dieser Zeitdruck ist Dir wahrscheinlich längst bekannt, diesen "Vorhalt" kann man Dir womöglich nicht ersparen.

Zitat:
"Hat irgendjemand noch eine Idee?"

Wie gesagt, gerichtliche Durchsetzung von Wohnungsbeschaffungskosten ist in meinem Umfeld vorgekommen, hat ca. zwei Monate gedauert; kann mir aber gut vorstellen, dass es in anderen Kommunen viel länger dauern wird.

Allerdings habe ich in einem SGB-II-Kommentar (MÜNDER) gelesen, dass ein "Zusicherungserteilungsermessen eingeschränkt ist, wenn der Umzug...notwendig ist und wenn ohne die Zustimmung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann (LSG SN 29.09.2008 - L 2 B 611/08 AS-ER) oder (SG Dresden 1.3.2006 - S 23 AR 122/05 AS-PKH)" und ggf weitere mehr.

In Deinem Fall kommt noch dazu die zeitliche Begrenzung Deiner Wohnungssuche.
Ich fürchte, das ist ein Fall für einen Sozialrechtler bzw. für weitere Fachberatung,
evtl. hier

http://www.my-sozialberatung.de/adressen

Außerdem kannst Du hier weitere Urteile finden, Dein Stichwort ist "Wohnungsbeschaffungskosten" - linke Seite "Entscheidungen", Suchwort eingeben, ggf. Gericht auswählen und "absenden"

http://www.sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/index.php

Diesen Suchbegriff ggf. auch für die Tacheles-SuFu verwenden!

Viel Erfolg!

Optionen: Antwort schreiben Antwort schreibenDruckansicht DruckansichtSuchen Mehr von Dardanus
Navigation: [] Thread [] • Forum Übersicht

Brief Dringende Frage wegen Umzug • Pumalady • Samstag, 05.03.2011 15:27

noch so ein fataler Schluss... • kaschade • Sonntag, 06.03.2011 13:51

Wohnungsbeschaffungskosten • Dardanus • Samstag, 05.03.2011 17:51

Wenn der Zeitmietvertrag ausläuft hättest Du ohnehin suchen müssen • Mike aus Braunschweig • Samstag, 05.03.2011 17:39

Nein, @Mike aus B. ...das ist zwar üblich und denkbar, aber grottenfalsch... • kaschade • Sonntag, 06.03.2011 15:13

Da habe ich etwas verwechselt • Mike aus Braunschweig • Montag, 07.03.2011 00:18

Warum geht das nicht? Die Kriterien stehen doch fest - oder? ot • Regina 25 • Montag, 07.03.2011 00:39

Die Maximalkriterien stehen zwar fest • Mike aus Braunschweig • Montag, 07.03.2011 05:31

Soweit ich weiß,gibt es überall Höchstgrenzen, die als angemessen gelten ot • Regina 25 • Montag, 07.03.2011 20:18

Wenn die Arge deinen Antrag ... • Metrobus • Samstag, 05.03.2011 16:52

Re: Wenn die Arge deinen Antrag ... • Pumalady • Samstag, 05.03.2011 19:40

@Pumalady...hier flunkerst Du aber • kaschade • Sonntag, 06.03.2011 18:54

@ kaschade • Pumalady • Sonntag, 06.03.2011 19:28

@Pumalady • kaschade • Sonntag, 06.03.2011 20:05

Du suchst ein halbes Jahr im Umkreis von 300 KM und findest nichts? • Mike aus Braunschweig • Sonntag, 06.03.2011 11:04

@ Mike • Pumalady • Sonntag, 06.03.2011 17:47

Re: Wenn die Arge deinen Antrag ... • Hans1111111 • Sonntag, 06.03.2011 00:17

@Hans: Auch Tagesfahrschein sin Wohnungsbeschaffungskosten, • Lapaloma • Sonntag, 06.03.2011 20:18

Re: @Hans: Auch Tagesfahrschein sin Wohnungsbeschaffungskosten, • Hans1111111 • Montag, 07.03.2011 03:24

@7er Hans...hättest Du schon 10 Monate vorher ´ne Bude zu vermieten???...owt. • kaschade • Sonntag, 06.03.2011 18:57

@kaschade: im Sommer.... • Hans1111111 • Sonntag, 06.03.2011 19:07

Genau, aber nicht schon im September 2010...owt. • kaschade • Sonntag, 06.03.2011 19:17