Suche im Tacheles Forum

In der Regel werden die Ausgaben konkret benannt • Detlef Hensel • Sonntag, 29.05. 08:37
und nur bei größeren Betriebsausgaben werden Nachweise verlangt; Raumkosten, Mitarbeiter, kontinuierliche Werbekosten etx.

Brief Hinweis für Berliner- Wohnkosten-Sozialwohnung • Detlef Hensel • Freitag, 27.05. 06:10
Kein Mieter einer Sozialwohnung soll mehr als 30 Prozent seines Nettoeinkommens für seine Wohnung bezahlen müssen. Ist die Miete höher, zahlt das Land die Differenz. Dieser Mietendeckel begrenzt aber …

Was soll man machen---Den Threat löschen • Detlef Hensel • Samstag, 21.05. 16:57
Ich denke mal für Schnellballsysteme sollte man hier keine Unterstützung leisten....

BWZ • Detlef Hensel • Dienstag, 17.05. 18:23
Eine Änderung des 6 Monats- BWZ wird in der Regel nur repressiv und verkürzt gehandhabt; verkürzt zum Beispiel : Reduzierung auf 3 Monate, um mit dem Weihnachtsgeschäft einen Einkommensüberhang zu er…

Nur Widerspruch einlegen... • Detlef Hensel • Dienstag, 17.05. 17:45
bürgt die Gefahr, dass dieser erst in 3 Monaten beschieden wird; in der Zwischenzeit herrscht eine erhebliche Unterdeckung incl. Krankenkassenbeitragsschulden.

Wenn er aktuell krank ist.. • Detlef Hensel • Dienstag, 17.05. 14:45
sind in der Regel die prognostizierten Betriebseinnahmen für die Dauer der - sicherlich längeren- Krankheit "Null".

Praxis • Detlef Hensel • Donnerstag, 05.05. 08:03
In der Praxis ändert sich durch die Ummeldung von Hauptberuflich- in Nebenberuflich- für eine 59-Jährige nichts; für das Gewerbe muss weiterhin eine vorläufige und endgültige EKS gemacht werden.

Tipp • Detlef Hensel • Montag, 02.05. 20:04
Minjob aufnehmen; ca:200€/Monat und aufstockendes ALG II beantragen; Vaterschaft mit dem Anwalt des deutschen Freundes abklären bzw. Jugendamt einschalten.

BWZ • Detlef Hensel • Sonntag, 01.05. 08:04
Durch das sofortige Reinrutschen in das ALG I- Abmeldung der selbständigen Tätigkeit-Abmeldung ALG II und Arbeitslosmeldung ALG I- wird wahrscheinlich der BWZ bei der Abrechnung reduziert werden, da

Info • Detlef Hensel • Samstag, 30.04. 15:13
Mitglieder, die nicht im Handelsregister eingetragen sind und deren Gewerbeertrag bzw. Gewinn aus Gewerbebetrieb 5.200 Euro nicht übersteigt, zahlen laut § 3 IHK-Gesetz gar keine Beiträge.

[<]Neue Suche[>]