Was der Mensch braucht

Lutz Hausstein entwickelt in seiner Analyse zur Höhe einer sozialstaatlichen Mindestsicherung Standards zur Bemessung des soziokulturellen Existenzminimums. Er verwirft die statistische Ermittlung des Bedarfs orientiert am Verbrauchsverhalten der „unteren Einkommensschichten” und entwickelt stattdessen ein Warenkorbmodell. Der Warenkorb liefert auf der Basis regionaler Preisdaten ein transparentes und Bemessungsverfahren, das flexibel der tatsächlichen Preisentwicklung angepasst werden kann. Die Analyse bietet Orientierung für die Debatte um die Bemessung der Regelleistung und Argumente gegen die jüngsten Kürzungsforderungen aus Politik und Wirtschaft.

Den Beitrag als PDF-Datei herunterladen. [PDF 449KB]